Bandinfo


Entstehung

Black Moon Empire wurde 1998 gegründet. Zu dieser Zeit bestand die Band aus Roni, Daniel und Jens. Ende 1998 kam Roman als zweiter Gitarrist hinzu. Die Combo nannte sich zu der Zeit "Acrimonia". In der Besetzung entstanden die ersten Songs - Waiting for release und Black Moon Empire. Da es den Bandnamen Acrimonia in der Metalszene bereits gab, wurde die Band 2001 in Black Moon Empire umbenannt, wie das vierte Stück im damaligen Set. 2003 kamen Kai an der Gitarre und Sven als neuer Frontmann zur Band, so war die aktuelle Besetzung komplett.

Stil

Durch die Einflüsse des Deathmetals der achtziger und frühen neunziger Jahre sowie modernem Black- und Deathmetal formte sich im laufe der Zeit ein Stil, der trotz einheitlicher Linie durchaus Abwechslung bietet. Vergleiche mit anderen Bands anzustellen fällt schwer, da sich der BME-Sound schwer einordnen lässt. Die älteren Songs orientieren sich eher an melodischem Deathmetal, wobei bei neueren Songs wie "The Blast of the undeads hate" schon hin und wieder von Grindcore gesprochen wird.

Zum "Death over Epe" wurde ein Coversong ins Auge gefasst, nahezu einstimmig fiel die Entscheidung auf den Klassiker "Roswell 47" von Hypocrisy. Dieser Song hinterließ eine einschneidende Änderung - Die Instrumente wurden ganze 5 Halbtöne heruntergestimmt, um das Cover so originalgetreu wie möglich wiederzugeben. Dies spiegelte sich im gesamten BME-Sound wieder, die nachfolgenden Stücke wurden komplett in der tieferen Stimmung geschrieben, die älteren wurden umgeschrieben und angepasst.

2009 - 2011

Nach sieben Jahren als Frontmann bei BME schied Sven aus. Die Band war ab jetzt instrumental. Nach ewiger Suche nach einem neuen Mann am Mikrofon stiess 2011 Frank dazu und machte die Band endlich wieder komplett. Die Stimme von Black Moon Empire war gefunden. Ab jetzt kann es wieder losgehen!

2012

Es wird wieder Zeit, auf die Bühne zu gehen. Dafür geht es nach Hengelo, um das neue Material an die Öffentlichkeit zu bringen. Zeitgleich laufen die Aufnahmen zum ersten Album "Sorrowpath".
Passend zum Monster Metal Festival 2012 erscheint "Sorrowpath" mit acht Songs.

2013

Nach zwei Konzerten in Vreden und Epe verlässt Frank die Band. Schon wieder kein Frontmann. Kai übernimmt neben der Gitarre auch die Position am Mikrofon.

2014

Ein Jahr ohne Liveauftritte, vieles muss umstrukturiert werden, damit das Set in die neue Situation passt. Dies bringt auch Inspiration für neues Material mit sich. Neue Songs entstehen, das neue Liveset nimmt Formen an. Ende 2014 entstehen auch die ersten Samples und Intros für das neue Set. Natürlich lassen wir unsere Fans und Freunde nicht unwissend, sondern geben mit Probe-Mitschnitten der neuen Songs BATTLEFIELD und INSANE BEAST ein Lebenszeichen.

2015

Gleich Im Januar dürfen wir der Öffentlichkeit zeigen, dass wir das letzte Jahr nicht untätig waren. Auf dem Monster Metal Festival 5 zeigt sich deutlich, dass die vielen Stunden Songschreiben, Proben, Aufnehmen, Arrangieren und grübeln sich gelohnt haben. DANKE DAFÜR!
Für 2015 sind weitere Livegigs geplant.

2016

Besetzungswechsel. Nach Langer Zeit verlässt Gründungsmitglied Roni die Band. Roman wechselt zur Gitarre, und Lars übernimmt den Bass. Wir bauen ein neues Set zusammen!